Restaurant  Café  Pension

— Geschichte —

Die Familie Göttfried wird 1781 im Leitzachtal erstmals urkundlich erwähnt.

Die Anfänge

Unser Werdegang

Danke an Sie!

Dort wurde mein Großvater Georg Göttfried am 30. November 1860 in Fischbachau geboren. 1884 kam er als herzoglicher Berufsjäger ins Kreuther Tal. Zuerst nach Glashütte, dann im Jahre 1897 nach Kreuth. Hier kaufte er den Grund vom „Gloggnerbauer zum Zahler“ und erbaute gemeinsam mit seiner Frau Anna (geb. Kappl aus Zwiesel im Bayr. Wald) dieses Haus. Die „Villa Göttfried“, wie er das Haus nannte, diente zuerst als Jagdgästehaus. Später dann, von 1910 bis 1930, beherbergte es das erste Postamt in Kreuth. Danach wurde es bis weit über die Kriegszeiten hinaus als Gasthaus verpachtet.

Der erste Erbe des Hauses, mein Vater Donatus Göttfried, (geb. am 16. Februar 1900) bereiste später in seinem Beruf als internationaler Küchenchef viele Länder, ehe er nach der Heirat mit meiner Mutter Paula (geb. Daub aus Wuppertal) von Amerika zurückkehrte und als Soldat eingezogen wurde. Am 05.Mai 1945 ist er, kurz vor Kriegsende, in Kirchsassen/Dusniky (Tschechien) gefallen.

Im Jahre 1967 entschloss ich mich gemeinsam mit meiner Frau Marille (geb. Buchberger aus Reitrain) und meiner Mutter, die damals immerhin schon 62 Jahre alt war, das Haus selbstständig zu betreiben. Nach gründlicher Renovierung eröffneten wir am 01.April 1967 das „Restaurant - Cafe - Pension - Haus Göttfried“. Dabei fand ich bei Erneuerung des Bodens im Lokal eine Flasche, in der sich ein Schriftstück von meinem Großvater Georg befand.

1997 durften wir zwei Jubiläen feiern: den 100sten Geburtstag des Hauses und 30 Jahre „Haus Göttfried“ der neuen Generation. Ausserdem kam 1996 Neffe Martin Ertl, ausgebildeter Gastrofachmann, zur Belegschaft dazu. Das Haus lebt auch von seinen langjährigen treuen und fleissigen Mitarbeitern, die jeden Tag auf’s Neue mit viel Elan an seinem Erfolg mitarbeiten. Inzwischen gehören Tochter Christine und Neffe Martin Ertl zur operativen Führungsmannschaft. Im Handumdrehen sind wir nun bereits im 50igsten Jahr unseres Bestehens. Deshalb gilt weiterhin mein besonders herzlicher Dank Ihnen, liebe Gäste !!

Sie stehen für uns im Mittelpunkt, kommen Sie doch schon seit vielen Jahren und teilweise Jahrzehnten und besuchen immer wieder das „Haus Göttfried“.Das macht uns stolz und diese Bestätigung wird unser ständiger Ansporn sein, es immer noch etwas besser und schöner für Sie zu machen.

 

Für Ihre Treue bedanke ich mich ganz herzlich. Sie ist das grösste Lob für unsere tägliche Arbeit.

Unser Wappen

Südliche Hauptsraße 2  83708 Kreuth

am Tegernsee  Telefon: 08029 - 293

Datenschutz

Restaurant